Seniorentreffen mit Bezirksältesten i.R. Lindenau

Am Donnerstag, dem 15. Juli 2004 trafen sich die Senioren aus den Gemeinden Meldorf und Marne in der Marner Kirche zum gemeinsamen Seniorennachmittag. Hierzu hatte sich der Bezirksälteste i.R. Egon Lindenau aus Norderstedt angemeldet. Er ist Bezirksseniorenbeauftragter für die Gebietskirche Hamburg. In seiner Begleitung waren seine Frau sowie der Bezirksseniorenbeauftragte für Neumünster, Priester i.R. Derwehlis mit Frau, und für Elmshorn, Priester i.R. Nitsch. Nachdem die versammelte Gemeinde gemeinsam in das Lied Nr. 405 „Stern, auf den ich schaue“ eingestimmt und der Bezirksälteste i.R. die Stunde mit Gebet begonnen hatte, konnte man dann bei Kaffee und Kuchen und belegten Broten viele Erinnerungen und Glaubenserlebnisse austauschen. Der große Saal war mit 28 Personen auch gut besetzt, die Atmosphäre war locker und herzlich. Der Älteste erzählte ein Glaubenserlebnis, welches der schon heimgegangene Priester i.R. E. Loyal und er vor mehr als 45 Jahren hatten: Damals, beide jung an Jahren, sollten sie in Burg (Dith.) einen Gottesdienst halten. Der lange Weg dorthin war mit den eigenen Fahrrädern zurückzulegen. Bei Itzehoe, auf einer abschüssigen Strecke, geschah dann das Malheur, ein Fahrrad war kaputt. Was sollte man nun tun? Auf einmal kam ihnen ein Mann auf einem Fahrrad entgegen, erkannte die Lage der beiden und bot ihnen sein Fahrrad an. Auf dem Rückweg sollten sich beide dann bei Herrn Soundso melden, ihr Fahrrad sei dann wieder fertig. Beide konnten dann noch rechtzeitig zum Gottesdienst nach Burg fahren. Zum Schluss der Stunde erklang noch das Lied Nr. 400 „Nimm Jesus in dein Lebensschiff“. Mit diesem Leitsatz und den schönen Eindrücken des Erlebten fuhren dann alle freudig und gestärkt wieder nach Hause.