Gemeindeausflug nach Hamburg und ins Alte Land

Am Samstag, dem 18.09.2004, pünktlich um 8.00 Uhr hielt der Reisebus vor der Tür unserer Kirche in der Allee 8 in Marne. Die bereits versammelten Teilnehmer nahmen ihre Plätze ein und die Fahrt ging los - in die Weltstadt HAMBURG.

Dort angekommen fuhr der Bus in Richtung Elbe zu den Landungsbrücken, wo die Barkasse URSULA auf die Ausflügler wartete. Als alle an Bord waren, mit Hilfe des Kapitäns und unseren tatkräftigen Brüdern, schipperten wir los. Zu den Museumsschiffen, durch die Speicherstadt, unter der Köhlbrandbrücke hindurch, zum Container-Terminal, vorbei an den Containerriesen aus aller Welt - bis hin nach Finkenwerder.

Dort wartete der Reisebus auf die begeisterte Gesellschaft, und weiter ging die Fahrt in die Harburger Berge. 126 Meter hoch, auf dem Kiekeberg, ist ein schönes Ausflugslokal mit Blick auf Hamburg und Umgebung. Dort, im ersten Stockwerk, war ein Tisch für uns gedeckt, und wir konnten es uns bei netter Bewirtung und leckerem Essen gut gehen lassen.

Nach einer Pause ging die Fahrt weiter ins ALTE LAND. Vorbei an wunderschönen alten Fachwerkhäusern mit den typisch vorstehenden Giebeln und großen Apfelbaum-Plantagen. Dann machten wir Rast in einem Garten-Cafe in Jork, wo leckerer Apfelkuchen auf uns wartete.

Weiter ging es nach Stade. Nach einem einstündigen Rundgang durch die Altstadt, die sehr sehenswert ist, fuhren wir von Wischhafen mit der Elbfähre nach Glückstadt. Nun war es nicht mehr weit bis nach Marne.

Glücklich und froh verabschiedeten sich alle mit Applaus von Herrn Frenkler, unserem netten Reiseleiter.