Chorkonzert und Bibelausstellung zum Jahr der Bibel 2003

Die christlichen Kirchen und Glaubensgemeinschaften haben das Jahr 2003 zum Jahr der Bibel ausgerufen. Aus diesem Anlass veranstaltete die Neuapostolische Kirchengemeinde Marne am Freitag, dem 14. Februar 2003, um 20.00 Uhr in ihrem Kirchengebäude in der Allee in Marne ein geistliches Chorkonzert.
Die vereinigten Chöre mit 90 Sängerinnen und Sängern der 10 neuapostolischen Gemeinden Barmstedt, Elmshorn, Glückstadt, Hohenlockstedt, Horst, Itzehoe, Marne, Pinneberg, Tornesch und Uetersen brachten Chorlieder mit Bezug zu Bibelstellen zu Gehör.
Dabei war die lebendige Verbindung zu Texten der Heiligen Schrift das Leitthema des musikalischen Abends.

Im Anschluss an das Chorkonzert lud die neuapostolische Gemeinde zur Besichtigung einer internationalen Bibelausstellung ein, die überwiegend aus dem Privatbesitz von Gemeindemitgliedern zusammengestellt wurde. Gezeigt wurden an die 100 Bibeln aus aller Welt und weitere Exponate rund um die Bibel.
Eines der "Highlights" war eine Melanchthon-Bibel aus dem Jahr 1578.
Nach den Veranstaltungen bestand dann die Gelegenheit, bei Getränken und Snacks zwanglos miteinander Gespräche zu führen.

Die Neuapostolische Kirche verwendet übrigens eine Lutherbibel in der revidierten Fassung von 1984, herausgegeben von der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Die neuapostolische Kirche wollte mit dieser Veranstaltung einen eigenen Beitrag zu den Bemühungen der Kirchen und Glaubensgemeinschaften beisteuern, die Bibel in das Bewusstsein der Menschen zu rücken, ihre Bedeutung für das christliche Abendland, für die Entwicklung und Verbreitung von Glaubensinhalten und -lehren, für Zivilisation, Kultur und Kunst zu unterstreichen.
Von der Schöpfungsgeschichte über die von Propheten begleitete Geschichte des Volkes Gottes, das Wirken des Sohnes Gottes, Jesus Christus, und seiner Apostel bis zu den göttlichen Verheißungen in der Offenbarung reicht der Bogen, den die Heilige Schrift mit Übersetzungen in derzeit 2.287 Sprachen und Dialekten von einem Ende der Erde zum anderen spannt. Es gibt kein Buch, das eine größere Verbreitung und eine weitreichendere Bedeutung für die Entwicklungsgeschichte der Menschheit der Neuzeit aufweisen kann.